Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Haben Sie eine Frage zum Waldkindergarten und finden auf unseren Seiten keine Antwort? Dann schreiben Sie uns doch direkt über das Kontaktformular.

Nicht bei Sturm oder Orkan. Ansonsten aber ja.

Bei Regen, Sonnenschein, Nebel, Schneefall usw., aber ohne die entsprechende Kleidung ginge das natürlich nicht. Deshalb gehören vor allem in den Herbst- und Wintermonaten Buddelhose, Regenjacke, Handschuhe und Funktionsunterwäsche zur Standardausrüstung eines jeden Waldschrats. Und sollte das Wetter doch einmal richtig ungemütlich werden, so können wir uns immer noch in die Schutzhütte zurückziehen.

Das pädagogische Team hat immer einen Bollerwagen dabei, in dem Erste-Hilfe-Sets, Notfallmedikamente und ein Handy mit den wichtigsten Nummern mitgeführt werden.

Sollte ja einmal ein Krankenwagen benötigt werden, so liegen Hütte und Waldplatz unmittelbar an einem gut befahrbaren und häufig frequentierten Forstweg, der in der Rettungsleitstelle bekannt ist.

Feste Toiletten haben wir nicht. Alle – Kinder wie Erwachsene – gehen für kleine und große Geschäfte in den sogenannten Pipiwald.

Selbstverständlich hilft das pädagogische Team den Kindern, wenn mal eine Schnalle oder ein Knopf nicht aufgehen und sie geben Tipps, wie Toilette im Wald bestens funktioniert. Sollte ja einmal was in die Hose gehen, gibt es genügend Wechselkleidung in der Hütte.

Nicht mehr als Kinder aus anderen Kindergärten.

Soweit die sogenannte Schulfähigkeit von Waldkindern empirisch erforscht wurde, gibt es keinerlei Hinweise auf gesonderte Probleme beim Schulübertritt. Im Gegenteil: Viele Lehrer beschreiben ehemalige Waldkinder als motivierter, ausgeglichener und konzentrierter als durchschnittliche Schüler.

Roland Gorges, Professor für Pädagogik und Vorschulerziehung, kommt dabei zu folgendem Schluss: “Prinzipiell kann davon ausgegangen werden, dass Kinder im Waldkindergarten zumindest ebenso gut vorbereitet werden, wie dies im Regelkindergarten der Fall ist.” (1999, Quelle)

Eine Studie, die dieses Thema sehr umfangreich behandelt, ist die Dissertation von Dr. Peter Häfner aus dem Jahr 2002. Auf den Seiten der Universitätsbibliothek Heidelberg können Sie die gesamte Arbeit herunterladen:
http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/3135

Der Waldkindergarten Bamberg ist geöffnet Montag bis Freitag von 8:15 Uhr bis 13:30 Uhr. Bringzeit ist von 8:15 Uhr bis 8:30 Uhr, Abholzeit ist entweder zwischen 12:15 bis 12:30 Uhr oder 13:15 Uhr bis 13:30 Uhr. Eine Nachmittagsbetreuung wird nicht angeboten.

Der Kindergarten ist während der Weihnachtsferien sowie im August geschlossen. Auch zwischen einzelnen Feiertagen (Brückenfeiertagen) ist teilweise geschlossen.

Another way to look for a female is to use online dating sites. These sites characteristic sizeable directories of hookup ladies and don't require a settlement. These web sites free hookup nearby are equipped for hookup action and provide a chat area and text messaging solutions to the ladies you'd want to meet. When you join, you may also concept the women from the talk room. The chitchat function of those sites can be very valuable if you're unclear about what to expect coming from a time.